Der Dezember steht traditionell eher im Zeichen des Schenkens und Beschenktwerdens als des Kaufens. Allerdings fuhr ich am 30. Dezember e...

Gekauft: Dezember 2016


Der Dezember steht traditionell eher im Zeichen des Schenkens und Beschenktwerdens als des Kaufens. Allerdings fuhr ich am 30. Dezember extra nach Frankfurt zu Kaufhof, weil ich seit geraumer Zeit zwei Gutscheine besaß und diese einlösen wollte, so lange es in der Parfümerieabteilung noch 20 % Rabatt "auf alles" gab.

Bei teuren Kosmetikartikeln bin ich stets hin- und hergerissen: Mir ist völlig bewusst, das man im Drogeriemarkt für wenig Geld zum Teil sehr gute Produkte erwerben kann. Nicht selten stammen diese sogar aus demselben Konzern wie die Luxusmarken: L'Oréal stellt beispielsweise neben der Artikeln von L'Oréal Paris und Maybelline an den DM-Theken unter anderen auch die Luxuskosmetika von Lancôme und Armani her. Andererseits ziehen mich die teuren Schächtelchen von Chanel, Yves Saint Laurent und wie sie alle heißen dann doch an. Als ich dort also quasi umsonst und zusätzlich mit Rabatt einkaufen konnte, war es also ein bisschen, als würde man ein Kind im Süßigkeitenladen loslassen.

Mit einem signifikanten Unterschied: Für Gutscheine im Wert von 80 Euro konnte ich dank Rabatt quasi Waren für 100 Euro einkaufen. Das klingt zunächst nach viel, aber das Ergebnis fiel, nun, recht übersichtlich aus:

Ein Nagellack von Chanel, ein Foundation Stick von Bobbi Brown, ein Concealer sowie ein (aufgeschwatzter) Corrector von Urban Decay und ein Kajalstift derselben Marke: Diese fünf kleinen Gegenstände ließen mich trotz Rabatt sogar übers Ziel hinaus schießen, und ich legte an der Kasse noch etwa 20 Euro von meinem eigenen Geld drauf.

Immerhin kann ich vermelden, dass ich mit meinen Einkäufen sehr zufrieden bin, bis auf den Nagellack habe ich schon alles in Gebrauch.

0 Kommentare: